Familientraining „FiPs“ - stationär

Familientraining „FiPs“ (Familie ist Programm)

stationäres Angebot für 6 Mädchen und Jungen im Alter von 3 bis 7 Jahren

„FiPs stationär“ ist ein Angebot für

  • kurz bis mittelfristige Unterbringung zum Schutz und Gefahrenabwehr
  • Rückührung als realistisches Ziel
  • Eltern leben im Umfeld der Gruppe
  • Eltern sind bereit ihre Kinder im Alltag zuverlässig zu begleiten und regelmäßig zu besuchen (ca. 3 mal pro Woche) 5. Zwischen Eltern und Kindern besteht eine enge Bindung

Ziele des Angebots

  • Entlastung des Familiensystems bei gleichzeitigem Erhalt der familiären und sozialen Bindung –
  • Aktive Teilhabe der Eltern am Alltag
  • Erhalt und Stärkung bisheriger Bezüge
  • Klärung Zukunftsperspektiven
  • Stärkung der Eltern in erzieherischen Kompetenzen durch praktisches Tun im Alltag

Methoden und Arbeitsschwerpunkte

  • Alles, was im Alltag zu Hause erledigt werden muss, wird praktisch geübt in intensiven Kontakten mit den Pädagogen in der Gruppe oder im elterlichen Haushalt.
  • Eltern werden soweit wie möglich in ihrer erzieherischen Verantwortung belassen und gestärkt.
  • intensive Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (Schulen, Kitas, Therapeuten, …)

Ihre Fragen zu diesem Angebot beantwortet

Andrea Baeßler

Fachbereichsleitung

0228 28 998 821
a.baessler@maria-im-walde.de

Abbildung von Andrea Baeßler

Diese Leistung bieten wir Ihnen an folgendem Standort:

Haus Marienheim

Kontakt
  • Maria im Walde gGmbH
  • Gudenauer Weg 142
  • 53127 Bonn
Menü